zwei Einsätze zu Wochenbeginn | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

17.03.2014 | Einsatz - zwei Einsätze zu Wochenbeginn

Gleich zwei Mal musste die FF Bernhardswald am Wochenanfang ins Gemeindegebiet Altenthann ausrücken.
Am Montagabend löste ein Brand in einem Wohnhaus in Göppenbach bei Altenthann einen Großalarm für zahlreiche Wehren im Umkreis aus. Aus ungeklärter Ursache ist in einem Zimmer ein Feuer ausgebrochen, was eine starke Rauchentwicklung verursachte. Anfangs war zudem nicht bekannt, ob sich noch Personen in dem betroffenen Objekt befanden. Bei Ankunft der Kräfte waren keine Menschen mehr in Gefahr. Zwei Bewohner konnten bereits durch das beherzte Eingreifen der Nachbarn gerettet werden, sie gelangten laut Presseberichten mit Leitern ins Freie, nachdem sie sich mit Hilferufen bemerkbar gemacht hatten. Dabei hat eine Person eine Rauchgasvergiftung erlitten, die Zweite einen Schock. Sie wurden vom anwesenden Rettungsdienst versorgt. Nach den Löschmaßnahmen durch zwei Atemschutztrupps im Innenangriff wurde das Gebäude belüftet, die örtlichen Kräfte leisteten eine Brandwache bis spät in die Abendstunden. Laut Polizeiangaben beläuft sich der Sachschaden auf rund 75 000 Euro.
Am Dienstag gegen 14 Uhr wurden die Feuerwehren aus Pfaffenfang und Bernhardswald erneut alarmiert. Grund hierfür war eine Amtshilfe für den Rettungsdienst, eine Haustüre musste geöffnet werden, um dem medizinischen Personal Zugang zur Wohnung verschaffen zu können. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges war die Tür bereits geöffnet, sodass die Wehren unverrichteter Dinge wieder abrücken konnten.

Das Bildmaterial wurde uns freundlicherweise vom Pressedienst „Ratisbona Broadcasts“ zur Verfügung gestellt.