Abnahme des MTA Basismoduls | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

21.03.2015 | Jugend - Abnahme des MTA Basismoduls

Am Samstag wurde erstmals im Landkreis die Zwischenprüfung des Basismoduls zur Modularen Truppausbildung (MTA) abgenommen. Die MTA ist das Ergebnis eines Arbeitskreises zur Überarbeitung des bisherigen Ausbilderleitfadens, bekannt aus der Truppmann-Ausbildung Teil 1 und 2. Die Ausbildung wurde modernisiert, aktuelle Themen wurden eingearbeitet und neue Lernmethoden berücksichtigt. Neu ist außerdem die Integration des Sprechfunklehrgangs.
Dabei gliedert sich die neue Grundausbildung in drei Module: ein Basismodul vermittelt die Grundlagen, das Modul des Ausbildungs- und Übungsdienstes festigt sie und individuelle Ergänzungsmodule stimmen die Fähigkeiten an die jeweiligen Anforderungen der örtlichen Feuerwehr ab. So wird für die Mitglieder einer jeden Feuerwehr der bestmögliche Ausbildungsstand garantiert.
Nach Absolvieren der Module sowie dem Bestehen einer Abschlussprüfung wird die Qualifikation des Truppführers erreicht.
In 110 Unterrichtseinheiten wurde den 23 Teilnehmern der Feuerwehren aus den Gemeinden Bernhardswald und Wenzenbach die Theorie und Praxis vermittelt, die sie für die Teilnahme an Feuerwehreinsätzen benötigen.
Die Prüfung fand am Feuerwehrhaus Bernhardswald statt und beinhaltete einen schriftlichen Test, sowie eine Einzel- und eine Gruppenaufgabe. Die einzelnen Ausbildungstage wurden bei den verschiedenen Feuerwehren des KBM-Bezirkes abgehalten.
Erfreulicherweise konnten der Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer, der zuständige Kreisbrandinspektor Thomas Diez sowie die Kreisbrandmeister Josef Pretzl und Andreas Rockinger allen Lehrgangsteilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren. Abgerundet wurde der Lehrgang wie üblich mit der Zeugnisverleihung und einem gemeinsamen Essen.