Feuerwehr bei „Niklas“ im Einsatz | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

31.03.2015 | Einsatz - Feuerwehr bei „Niklas“ im Einsatz

Nahezu alle Teile Bayerns waren von Sturmtief „Niklas“, das am vergangenen Dienstag über Deutschland zog, stark betroffen. Massig umgestürzte Bäume, viele abgedeckte Dächer und auch einige durch die starken Windböen verursachten Verkehrsunfälle forderten die Hilfsorganisationen im Freistaat.
Auch im Gemeindegebiet Bernhardswald führte das Wetterextrem zu diversen Einsätzen der Feuerwehren.
Die FF Bernhardswald wurde mit der FF Kreuth um 15.17 Uhr zu einer durchtrennten Stromleitung auf Höhe Oberhohenroith gerufen.
Ein Baum war auf die 20KV-Leitung gefallen und riss diese zu Boden. Die Feuerwehr sperrte die Einsatzstelle bis zum Eintreffen des Betreibers ab.
In Teilen des Ortes Bernhardswald fiel durch die beschädigte Leitung für mehrere Stunden der Strom aus.
Gegen 15.40 Uhr musste ein weiterer Einsatz abgearbeitet werden. Eine im Waldgebiet liegende Zufahrtsstraße wurde durch zahlreiche umgestürzte Bäume versperrt, auch ein dort abgestellter PKW wurde von einem Baum getroffen und beschädigt. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr im Fahrzeug.
Die Kräfte des Tanklöschfahrzeuges befreiten das noch fahrtüchtige Fahrzeug mittels Kettensäge und entfernten es aus dem Gefahrenbereich, um eine drohende, weitere Beschädigung zu verhindern.
Noch zwei weitere sturmbedingte Einsätze kleineren Umfangs konnten eigenständig von der Besatzung des Mehrzweckfahrzeuges erledigt werden.
Von weiteren Einsätzen blieb die Feuerwehr Bernhardswald am Dienstagabend erfreulicherweise verschont. So konnte eine Besichtigung eines Vorführfahrzeuges am Gerätehaus planmäßig stattfinden.