Übungsnachmittag zum Thema Verkehrsunfall | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

11.04.2015 | Einsatzabteilung - Übungsnachmittag zum Thema Verkehrsunfall

Moderne Fahrzeuge weisen eine Vielzahl an Sicherheitsfunktionen auf, um die Gefahr eines Verkehrsunfalls mit Personenschäden zu minimieren.
Dies erhöht zwar das Maß an Sicherheit für die Insassen, stellt aber nicht selten eine große Herausforderung für die Einsatzkräfte dar. Im Falle einer eingeschlossenen oder gar eingeklemmten Person ist es nicht immer einfach, sich einen Weg zum Patienten zu bahnen. Auch technische Geräte kommen durch verstärktes Material schnell an ihre Grenzen.
Um dem schnellen technischen Fortschritt als Feuerwehr gewachsen zu sein, ist eine ständige Aus- und Weiterbildung der Einsatzkräfte unerlässlich.
Aus diesem Grund trafen sich am vergangenen Samstag die Mitglieder aus Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr zu einem Übungsnachmittag zum Thema „Verkehrsunfall“ am Gerätehaus.
Der theoretische Teil der Ausbildung befasste sich mit den Grundlagen zum THL-Einsatz „VU“, behandelte aber auch die Besonderheiten bei den neuen Antriebsformen, wie die Hybrid-Technologie.
Für die praktische Anwendung standen auf dem Parkplatz vor dem Feuerwehrhaus zwei Fahrzeuge als Übungsobjekt parat. An ihnen wurde unter anderem der richtige Einsatz von Rettungsspreizer- und Schere geprobt. Dabei wurde auch auf eine schnelle aber patientenschonende Rettung geachtet, zu der unter anderem die Vermeidung von unnötigen Erschütterungen des Fahrzeuges zählt.
Bei der Abschlussbesprechung waren sich die Feuerwehrfrauen und –männer einig, dass ein derartiger Übungsnachmittag eine wertvolle Möglichkeit für eine Auffrischung des Wissensstandes ist. Mit der „Eröffnung der Grillsaison“ wurde die fordernde, aber auch lehrreiche Ausbildung beendet.