Belastungstest für das Digitalfunknetz | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

25.04.2015 | Einsatzabteilung - Belastungstest für das Digitalfunknetz

Der Digitalfunk hält Einzug in Bayern: Nachdem bereits vor mehreren Wochen die neuen Funkgeräte in die Fahrzeuge zahlreicher Feuerwehren im Umkreis, darunter auch in den Fuhrpark der FF Bernhardswald, eingebaut worden waren, fand am Samstag eine erste Bewährungsprobe für die neue Kommunikationstechnik statt.
Ziel des Massentests war die Überprüfung der Belastungsfähigkeit des Netzes.
Dazu machte sich eine Kolonne von rund 60 Fahrzeugen der verschiedenen Hilfsorganisationen auf den Weg von Obertraubling nach Wiesent. Unter ständigem Funkkontakt mit den einzelnen Stellen wurde der Zellwechsel zwischen den einzelnen Basisstationen getestet. Dabei mussten einige amüsante Geschichten übermittelt werden, sodass ein möglicher Inhaltsverlust der Meldung überprüft werden konnte.
Ein gleichzeitiges Einwählen von rund 50 Teilnehmern konnte ohne Probleme durchgeführt werden. Da der Digitalfunk bei allen BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) zum Einsatz kommen wird, war auch der Rettungshubschrauber „Christoph Regensburg“ und ein Helikopter der Polizeihubschrauberstaffel Bayern „Edelweiß 7“ bei der Übung anwesend.
In der Abschlussbesprechung freute sich Johannes Buchhauser, Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz Regensburg, über die rege Teilnahme der anwesenden Kräfte und stellte fest, dass durch den guten Testablauf auch die steigende Sicherheit im Umgang mit den neuen Geräten deutlich wurde.