Kollision zweier PKW auf der B16 | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

21.11.2015 | Einsatz - Kollision zweier PKW auf der B16

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Abend des Samstages auf der Bundesstraße 16 zwischen den Anschlussstellen Bernhardswald und Wenzenbach. Nach Meldungen der Polizei bemerkte die Fahrerin eines Kleinwagens, die in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs gewesen war, einen auf der Fahrbahn abgestellten, vermutlich unbeleuchteten Skoda zu spät. Trotz Ausweichmanöver kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.
Neben Rettungsdienst und Polizei wurden auch die Feuerwehren aus Bernhardswald mit Kreuth sowie Wenzenbach zur Einsatzstelle alarmiert. Aufgrund einer laufenden Ausschusssitzung konnte die Feuerwehr Bernhardswald bereits kurz nach Auslösen der Funkmeldeempfänger zur Einsatzstelle ausrücken.
Vor Ort fand man zwei stark beschädigte Fahrzeuge vor, drei Personen wurden verletzt. Die Fahrerin des erfassten PKW befand sich noch im Fahrzeug, war aber ansprechbar. Zusammen mit der Feuerwehr Wenzenbach sowie dem anwesenden Rettungsdienst wurde eine patientenschonende, aber zügige Rettung unter Einsatz von Rettungsschere und -Spreizer durchgeführt. Die Verletzten wurden mit Rettungswägen ins Krankenhaus eingeliefert.
Die auslaufenden Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr gebunden und die Straße von Fahrzeugteilen gereinigt. Außerdem wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet.
Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.
Für weitere Ermittlungen zum Unfallhergang wurde ein Gutachter eingeschaltet. Gegen 20 Uhr konnten die Kräfte wieder von der Einsatzstelle abrücken.