gemeldeter Kellerbrand | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

02.07.2016 | Einsatz - gemeldeter Kellerbrand

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Bernhardswald um 21.10 Uhr mit der Meldung „Kellerbrand in Haid bei Altenthann“ alarmiert. Einige Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung verfolgten gemeinsam das laufendende EM-Viertelfinalspiel Deutschland gegen Italien am Feuerwehrhaus, sodass nach kurzer Zeit das vollbesetzte Tanklöschfahrzeug ausrücken konnte. Wegen der weitestgehend abgeschlossenen Einweisungen auf das neue Einsatzfahrzeug konnten erstmals sowohl das HLF 10 als auch das LF 16/TS gemeinsam eingesetzt werden.
Auf Anfahrt rüstete sich – wie bei einem derartigen Stichwort üblich – ein Angriffstrupp mit Atemschutzgeräten aus. Dieser ging an der Einsatzstelle angekommen zur Erkundung in das noch leicht verrauchte Objekt vor. In einem Kellerraum konnte ein vermutlich durch einen technischen Defekt zerborstener Scheinwerfer als Ursache ausgemacht werden. Dadurch kam es zwar zu einer starken Rußbildung an der Decke und dem umliegenden Bereich, die ebenfalls in dem Raum installierten Heizöltanks wurden jedoch nicht gefährdet. Zur Kontrolle des Objekts kam die Wärmebildkamera zum Einsatz, anschließend wurde der Keller belüftet.
Eine Person wurde vom anwesenden Rettungsdienst versorgt, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt.
Nachdem die Einsatzstelle an die örtlich zuständige Feuerwehr Pfaffenfang übergeben worden war, rückten die Bernhardswalder Kräfte zur Halbzeitpause wieder ins Gerätehaus ein und konnten nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft den spannenden Fußballabend fortsetzen.
An der Einsatzstelle waren neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehren aus Altenthann, Bernhardswald, Hauzendorf, Mainsbauern, Pfaffenfang und Wald sowie Kreisbrandmeister Bosl.