Feuerwehr gewinnt 10.000,- € bei Antenne Bayern Radioaktion | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

31.03.2017 | Verein - Feuerwehr gewinnt 10.000,- € bei Antenne Bayern Radioaktion

Um die ehrenamtliche Tätigkeit zu würdigen, startete der Radiosender „Antenne Bayern“ Mitte März die Aktion „Scheine für Vereine“, bei der es Vereinen in ganz Bayern möglich ist, teilzunehmen. Auf der Website des Radiosenders können die Mitglieder oder sonstige Unterstützer für ihren Lieblingsverein einmal pro Minute voten, um ihn so unter die Top 100 zu bringen. Als Hauptgewinn erwartet den Sieger, der einmal pro Woche unter den Top 100 gezogen wird, ein Preisgeld von 10.000,- €. Außerdem werden mehrmals täglich 1000,- € als „Taschengeld“ für die teilnehmenden Vereine als Belohnung für das aufmerksame Radiohören ausgeschüttet.
Mario Stelzer, Schriftführer, meldete in der zweiten Woche auf Vorschlag des zweiten Kommandanten Alexander Pumpf nach Rücksprache mit der Vereinsführung die Feuerwehr bei der laufenden Aktion an. Sämtliche Mitglieder, Freunde und Bekannte sowie auch die „Facebookgemeinde“ wurden motiviert, fleißig für die Feuerwehr Bernhardswald zu stimmen. Dies zeigte auch Wirkung, so war man bereits in der ersten Teilnahmewoche für mehrere Tage unter den Top 100, konnte aber diese Position nicht bis zum Ende halten. Dennoch gaben die Mitglieder nicht auf und setzten in der darauffolgenden, dritten Woche die durch Manipulationsschutz nicht ganz nervenschonende Abstimmung fort. Dadurch hielt man sich auch gegen Ende der Woche relativ konstant in den Top 100, sodass man am Freitagmorgen gespannt das Radio noch lauter als üblich drehte, in der Hoffnung, als Gewinner gezogen zu werden.
Und tatsächlich trat das ein, womit wohl keiner wirklich gerechnet hat: Um 7:05 Uhr wurde die Feuerwehr Bernhardswald bei Antenne Bayern ausgerufen. Jeder griff zu seinem Telefon und versuchte, zur Redaktion durchzukommen, um den Gewinn zu bestätigen. Stellvertretender Kommandant Alexander Pumpf schaffte es zur Redaktion und freute sich live am Telefon „wie der Oberpfälzer, nämlich nach innen“ über das Preisgeld. Was die Feuerwehrler nicht wussten: Kurze Zeit später stand schon die Regensburg-Korrespondentin Tanja Hugger mit dem Scheck vor dem Feuerwehrhaus, sodass sich - fast wie bei einem Einsatz - jedes Mitglied, was noch zuhause war, schnellstmöglich zum Gerätehaus aufmachte. Dort wurden erste Reaktionen der sowohl noch nicht ganz wachen aber vor allem überraschten Mitglieder aufgezeichnet und feierlich der Scheck übergeben.
Schnell war klar, dass dieser besondere Tag gefeiert werden muss: So organisierte man kurzerhand ein Grillfest für die Mitglieder und dem Radioteam, welches nachmittags starten sollte. Trotz eines kleinen Einsatzes in der Mittagszeit war das Vorhaben nicht gefährdet: Um 15.30 Uhr erwarteten bei bestem, frühsommerlichen Wetter kühles Bier vom Fass und leckere Bratwürste mit Kipferl die Mitglieder, die sich aus allen Altersgruppen zahlreich einfanden. Zur Feier des Tages spendierte die Festmutter Karin Hochmuth sowie Gerätewart Denis Passauer je ein Fass Bier, auch von Antenne Bayern gab es zwei Kisten. Bis in die Abendstunden wurde der „Sieg“ ausgiebig gefeiert.
Oft gefragt wurde natürlich, für was denn der Geldsegen verwendet werden wird. Dazu sind den Kommandanten und den Vorsitzenden zahlreiche Projekte eingefallen, die noch ausstehen, oder bereits nicht ganz spurlos an der Vereinskasse vorbeigegangen sind. So sei die Einführung einer Kinderfeuerwehr geplant, die die Jugendarbeit vorantreiben und auch die Mitgliederzahlen im Verein und Einsatzdienst positiv beeinflussen solle. Darüber hinaus seien erste Schritte eingeleitet worden, um ein neues Mehrzweckfahrzeug durch die Gemeinde zu beschaffen, das beispielsweise mit zusätzlicher Ausrüstung für Rettungseinsätze bestückt werden könnte. Weiteres müsse natürlich zunächst in Ruhe im Ausschuss besprochen werden, ist sich die Wehr- und Vereinsführung einig.
Feststeht: Gut angelegt ist die Finanzspritze zweifelsohne, wie auch Antenne Bayern in den zahlreichen Beiträgen eindrucksvoll unterstrichen und zugleich den Feuerwehren für ihre ehrenamtliche Arbeit gedankt hat.
Wir freuen uns über die großzügige Würdigung unseres ehrenamtlichen Wirkens! Natürlich bedanken wir uns auch bei all den fleißigen Teilnehmern für ihre Geduld beim Abstimmen und allen, die den Tag zu einem Unvergesslichen gemacht haben, allen Voraus natürlich dem Team von Antenne Bayern. Über die Fortschritte der geplanten Projekte halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden.