zwei Mal den Rettungsdienst unterstützt | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

26.06.2017 | Einsatz - zwei Mal den Rettungsdienst unterstützt

Gleich zwei Alarme zur Unterstützung der Kollegen des Rettungsdienstes gingen am Dienstag bei der FF Bernhardswald ein.
Um 12.02 Uhr wurde die Schleifkorbtrage zusammen mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Hauzendorf in den Ortsteil Erlbach angefordert. Mitunter fünf Rettungsassistenten und -sanitäter der FF Bernhardswald unterstützten das medizinische Personal bei den Rettungsmaßnahmen. Anschließend wurde der Patient in den Rettungshubschrauber „Christoph Regensburg“ verladen, der ihn in ein Regensburger Krankenhaus flog. Die Einsatzdauer betrug knapp eineinhalb Stunden.
„Personenrettung über Drehleiter“ lautete der zweite Einsatzbefehl, der gegen 15.39 Uhr am Funkmelder zu hören war. Im Erikaweg forderte der Rettungsdienst zum patientenschonenden Transport aus einem Obergeschoss die Hilfe der Feuerwehr an. Eines der ausgerückten Fahrzeuge der FF Bernhardswald wurde zum Ortseingang entsandt, um von dort die Nittenauer Drehleiter zur Einsatzstelle zu führen. Dort wurde der Patient mittels Tragehalterung durch die nagelneue Drehleiter über den Balkon zum Rettungswagen befördert. Nach einer Gesamtdauer von rund einer Stunde war auch dieser Einsatz beendet.
An dieser Stelle sei die gute Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren, aber auch mit den Kräften des Rettungsdienstes bei beiden Einsätzen zu erwähnen.