Drei Feuerwehren meistern zusammen Löschabzeichen | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

28.10.2017 | Einsatzabteilung - Drei Feuerwehren meistern zusammen Löschabzeichen

Wie auch im vergangenen Herbst legten die drei Feuerwehren aus Adlmannstein, Bernhardswald und Kreuth gemeinsam eine Leistungsprüfung ab. War es letzten Herbst die Technische Hilfeleistung, so war es in diesem Jahr „die Gruppe im Löscheinsatz“. Drei Gruppen à neun Feuerwehrfrauen und –männer übten rund zwei Wochen lang an mehreren Abenden den korrekten Löschaufbau in möglichst kurzer Zeit, das richtige Saugschlauchkuppeln sowie das Anlegen der Feuerwehrknoten. Darüber hinaus mussten sich die Teilnehmer für Zusatzaufgaben oder Fragebögen vorbereiten.
Am Nachmittag des 28. Oktobers stand dann die Prüfung für die verschiedenen Stufen Bronze, Silber und Gold an. Während die Stufe Bronze bereits im Voraus die Truppeinteilung vornehmen konnte, wurden bei den Fortgeschrittenen die Rollen gelost. Auch auf dies wurden die Prüflinge durch eine gründliche Ausbildung im Vorfeld vorbereitet, sodass auch hier keine bösen Überraschungen zu erwarten waren. Bei stürmischem Wetter wurden nacheinander die Gruppen durch die aufmerksamen Blicke der Schiedsrichter, die sich aus Kreisbrandinspektor Diez sowie den beiden Kreisbrandmeistern Rockinger und Pretzl zusammensetzten, geprüft.
Alle Gruppen erzielten erfreulicherweise gute bis sehr gute Ergebnisse, sodass im Anschluss den 24 Teilnehmern das Abzeichen überreicht werden konnte. Besonders über die Beteiligung vieler junger Feuerwehrangehöriger freuten sich sowohl die Feuerwehrführungskräfte als auch der erste Bürgermeister Werner Fischer sehr.
Der zuständige Kreisbrandinspektor Thomas Diez war sich außerdem sicher, dass derartige gemeinsame Aktionen auch sehr förderlich für die bereits bestehende und gut funktionierende Ausrückegemeinschaft der drei Feuerwehren sei.
Ein Dank gilt an dieser Stelle der FF Adlmannstein, die sich als Ausbildungsstätte bereit erklärt hatte und vor allem auch dem Ausbilder, Matthias Fuchs, 2. Kommandant der FF Adlmannstein, für die aufgebrachte Zeit und Geduld.