Generalversammlung mit drei Wahlen | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

06.01.2018 | Verein - Generalversammlung mit drei Wahlen

Traditionell am Dreikönigstag fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bernhardswald statt. Auf der Tagesordnung standen in diesem Jahr neben den Berichten der Funktionsträger, Ansprachen der Gäste sowie die Ehrungen auch die Wahl des ersten Vorsitzenden mit seinem Vertreter sowie des Kassiers.
Wie üblich wurde die Versammlung mit dem Gedenken an die im Jahr 2017 verstorbenen Mitglieder begangen. Anschließend gab erster Kommandant Martin Fischer einen Überblick über die 51 geleisteten Einsätze und zahlreichen Ausbildungen der Aktiven und stellte die verschiedenen abgeschlossenen und noch laufenden Projekte zur Verbesserung der Schlagkraft der Wehr dar. Über die Aktivitäten des Nachwuchses, zu der neben den Ausbildungsnachmittagen auch viele Ausflüge zu verschiedenen Zielen zählten, berichtete die Jugendwartin Daniela Hochmuth ausführlich. Schriftführer Mario Stelzer verkündete die positive Mitgliederentwicklung, die auch wesentlich von der Einführung der Kinderfeuerwehr profitiert: Nach langer Zeit wurde wieder die 400-Mitglieder-Marke überschritten. Amtierender Kassier Leon Kapfelsperger zeigte auf, dass die Feuerwehr gut gewirtschaftet hat und benannte die Hauptausgaben und –einnahmen. Dass der Kassier hervorragende Arbeit geleistet hat, bezeugte Kassenprüfer Josef Seidl in seiner Rede, was auch zur vollständigen Entlastung des Kassiers führte. Umso trauriger waren die Kassenprüfer Pielmeier und Seidl, dass der Kassier am Ende seiner Ausführungen seinen Rücktritt bekannt gegeben hat. Im Anschluss folgte abschließend der Bericht des stellvertretenden, derzeit amtierenden Vorsitzenden Thomas Eggert. Dieser lies das Vereinsjahr 2017 mit den Höhepunkten Revue passieren und sprach seinen Dank an alle Helfer und Gönner aus. Zur Veranschaulichung als eines der Projekte wurde die restaurierte Vereinsfahne den Gästen vorgestellt.
Anschließend leitete Eggert in den Wahlmodus über, in dessen Ausschuss zweiter Bürgermeister Graf, Kassenprüfer Seidl sowie Schriftführer Stelzer bestimmt wurden. Begonnen wurde mit der Wahl des ersten Vorsitzenden, da Heribert Lehmer vorzeitig sein Amt Mitte des Jahres aus beruflichen und privaten Gründen niedergelegt hatte. Hierfür wurde der bisher stellvertretende Vorsitzende Thomas Eggert vorgeschlagen und mehrheitlich gewählt. Für seine Stellvertretung wurde bisheriger Kassier Leon Kapfelsperger mit großer Mehrheit gewählt. Auch einen neuen Kassier fand man mit Felix Schneeberger, der mit Handzeichen ohne Gegenstimmen gewählt wurde. Atemschutz-Beauftragter Peter Bergmann ersetzt mit seinem Wirken als Beisitzer Robert Taubert, der nach 31 Jahren Zugehörigkeit im Verwaltungsrat aus zeitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte.
Zweiter Bürgermeister Xaver Graf bedankte sich in seiner anschließenden Ansprache für das Engagement und den hohen Ausbildungsstand und hob dabei ganz besonders die effektive Jugendarbeit hervor.
Nach einer kurzen Pause wurden abschließend fünf Mitglieder für ihre Treue zur Wehr geehrt: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Dr. Michael Semmelmann und Karl Habler ausgezeichnet. Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Franz Bucher geehrt, genauso wie Karl-Josef Renner und Martin Schwarzfischer, die zugleich zum Ehrenmitglied ernannt wurden. Als langjährige Ehrenfahnenmutter wurde Rosa Fichtl ebenso zum Ehrenmitglied ernannt.
Anschließend dankte Thomas Eggert den rund 60 Gästen für ihre Teilnahme schloss die diesjährige Jahreshauptversammlung mit dem Leitspruch „Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr“.