Fahrzeugdach zur Patientenrettung entfernt | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

31.01.2018 | Einsatz - Fahrzeugdach zur Patientenrettung entfernt

Mit der Meldung „Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“ ging es für mehrere Feuerwehren gegen 7 Uhr auf die Staatsstraße 2650 auf Höhe der B16 Anschlussstelle Hauzendorf. Dort hatte sich im morgendlichen Berufsverkehr im Kreuzungsbereich ein Unfall zwischen zwei PKW ereignet. Der Rettungsdienst vor Ort entschied sich bei einem der beiden Fahrzeuge für eine patientenschonende Rettung, was neben der Feuerwehr Hauzendorf auch die ehrenamtlichen Kräfte aus Bernhardswald und Pettenreuth auf den Plan rief.
Am Einsatzort angekommen wurde nach kurzer Rücksprache mit der Notärztin und nach Abschluss der Sicherungsmaßnahmen des PKW mit den Rettungsarbeiten begonnen. Mit von beiden Seiten parallel eingesetzten Rettungssätzen wurden Türen und Dach des Kleinwagens entfernt und die bereits vorversorgte Fahrerin mittels Rettungsbrett befreit. Hier arbeiteten wie gewohnt Rettungsdienst- und Feuerwehrpersonal Hand in Hand zusammen. Die Fahrzeuglenkerin wurde in den Schockraum einer Regensburger Klinik transportiert, der zweite Patient, der beim Eintreffen bereits im Rettungswagen versorgt worden war, wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.
Um 7:48 Uhr meldeten sich Bernhardswald 42/1 und 21/1 wieder „einsatzbereit über Funk“, während die Besatzung des Mehrzweckfahrzeuges noch bis circa 9 Uhr die Hauzendorfer Kollegen bei den Absperrmaßnahmen unterstützten.