PKW prallt frontal in LKW | Aktuelles - Freiwillige Feuerwehr Bernhardswald

20.03.2018 | Einsatz - PKW prallt frontal in LKW

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang wurden etliche Feuerwehren zusammen mit Rettungsdienst und Polizei um kurz nach 0 Uhr gerufen. Auf der Bundesstraße 16 zwischen den Anschlussstellen Hauzendorf und Nittenau-Süd kam es auf Höhe Oberbraunstuben zum Zusammenstoß zwischen einem Kleinwagen und einem Sattelschlepper.
Bereits auf Anfahrt war gemeldet, dass eine Person eingeklemmt sei. Vor Ort bestätigte sich diese Lage und die Einsatzkräfte fanden ein großes Trümmerfeld vor. Der Fahrer der Mercedes B-Klasse war schwer in seinem PKW eingeklemmt, der LKW-Fahrer hatte bereits selbst das Führerhaus verlassen können. Die Kräfte aus Bernhardswald und Pettenreuth befreiten die Person unter Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät schnellstmöglich aus dem Fahrzeug. Es konnte jedoch nur noch der Tod des 60-Jährigen festgestellt werden. Der LKW-Fahrer wurde mit einem Schock in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.
Für die Unfallaufnahme wurde ein Gutachter zum Unfallort beordert. Für dessen Dokumentationsarbeiten und der anschließenden Bergung durch eine Spezialfirma wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet. Das betroffene Teilstück der Kraftfahrstraße musste bis zum morgendlichen Berufsverkehr voll gesperrt werden. Einsatzende war gegen 6.20 Uhr.