Service » Sicherheitstipps » Der richtige Notruf

Der Notruf ist unverzichtbar, wenn Sie schnelle Hilfe erhalten wollen. Mit der 112 erreichen Sie europaweit, kostenlos und ohne Vorwahl, egal ob vom Mobiltelefon (jedoch nur mit aktiver SIM-Karte) oder mit dem Festnetzanschluss, eine Feuer- und Rettungsleitstelle. Da das nicht immer die Nächste sein muss, geben Sie bitte stets ihren Aufenthaltsort an!
Für den Notruf sollte man sich die folgenden "W-Fragen" einprägen, damit der Disponent möglichst schnell die wichtigsten Informationen erhalten kann.






Wer meldet den Notruf?
Somit könnnen die Rettungskräfte bei Unklarheiten gezielter nachfragen.

Wo ist der Notfall?
Damit die Leitstelle weiß, welche Einsatzkräfte sie alarmieren muss, ist die Angabe des vollständigen Ortes / Ortsteiles, Straße und Hausnummer bzw. die Etage oder das Bauteil oder der Streckenabschnitt / Kilometerangabe äußerst wichtig!

Was ist geschehen?
Beschreiben Sie den Notfall mit ihren Worten. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur wirkungsvollen Hilfe.

Wieviele Verletzte / Betroffene?
Damit entschieden werden kann, wieviele Rettungsfahrzeuge zur Einsatzstelle alarmiert werden müssen, ist diese Angabe vor allem für den Rettungsdienst sehr wichtig.

Warten auf Rückfragen! Der Leitstellendisponent benötigt eventuell noch weitere Informationen von Ihnen oder gibt Ihnen wertvolle Hinweise. Legen Sie darum erst auf, wenn der Disponent das Gespräch beendet. Sie verzögern den Einsatz nicht, da die Hilfskräfte bereits während Ihres Anrufes alarmiert werden.

Bitte stellen Sie nach Möglichkeit eine geeignete Person als Einweiser bereit, ohne sich in Gefahr zu begeben!


Wichtige Informationen

Obwohl es strafbar ist, kommt es leider immer wieder zu "Spaß-Notrufen". Mit ihnen werden wichtige Leitungen, die vielleicht ein Mensch, der sich in Not befindet, braucht, besetzt. Dies kann lebensrettende Zeit kosten. Der Notruf darf nur bei einem Notfall in Anspruch genommen werden!

Bei Großschadensereignissen oder Katastrophenfällen kann es zu einer Wartezeit kommen. Legen Sie trotzdem nie auf! Im Regelfall werden die Notrufe chronologisch abgearbeitet.